Entwicklung des Verpackungsregisters LUCID für die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR)

Realisierung

Das Team der LM IT Services AG hat auf Basis eines hochkomplexen Lasten- und Pflichtenheftes des Kunden eine Softwarelösung entwickelt, mit der das Verpackungsregister LUCID operativ betrieben wird. In diesem Onlineregister registrieren sich auf Basis des Verpackungsgesetzes Unternehmen mit ihren Stammdaten und Markennamen, die in Deutschland Produkte mit den jeweiligen Verpackungen in Verkehr bringen.

Bedeutung

Am 29. August 2018 wurde der erste Baustein des Verpackungsregisters LUCID in den operativen Betrieb genommen: Der Baustein zur Vorregistrierung im Onlineregister. Damit legte die LM IT Services AG den Grundstein für den ersten Schritt zur erfolgreichen Umsetzung des am 1. Januar 2019 offiziell in Kraft getretenen Verpackungsgesetzes.

Erfolg

  • LUCID ist die Softwareplattform zur Überwachung der Akteure im Markt der Verpackungsentsorgung
  • Umsetzung der Anforderungen des Lastenheftes der ZSVR
  • Entwicklung und Aufbau der Softwarelösung zur Inbetriebnahme der Datenbank mit dem ersten Baustein der Vorregistrierung innerhalb von nur knapp sieben Monaten zur operativen Inbetriebnahme der gesamten Plattform nach 12 Monaten
  • Sukzessive Weiterentwicklung der Plattform bis zum endgültigen Betrieb aller laut Lasten- und Pflichtenheft vorgegebenen Funktionalitäten bis August 2019
  • Aufbau und Integration von sechs Stages zur umfangreichen Qualitätssicherung eines DevOps-Prozesses
  • Vollumfängliche operative Inbetriebnahme der agil entwickelten hochkomplexen Softwarelösung nach nur einem Entwicklungsjahr

Erfolg

  • LUCID ist die Softwareplattform zur Überwachung der Akteure im Markt der Verpackungsentsorgung
  • Umsetzung der Anforderungen des Lastenheftes der ZSVR
  • Entwicklung und Aufbau der Softwarelösung zur Inbetriebnahme der Datenbank mit dem ersten Baustein der Vorregistrierung innerhalb von nur knapp sieben Monaten zur operativen Inbetriebnahme der gesamten Plattform nach 12 Monaten
  • Sukzessive Weiterentwicklung der Plattform bis zum endgültigen Betrieb aller laut Lasten- und Pflichtenheft vorgegebenen Funktionalitäten bis August 2019
  • Aufbau und Integration von sechs Stages zur umfangreichen Qualitätssicherung eines DevOps-Prozesses
  • Vollumfängliche operative Inbetriebnahme der agil entwickelten hochkomplexen Softwarelösung nach nur einem Entwicklungsjahr

Kunde

Die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) ist auf der gesetzlichen Grundlage mit der Aufgabe betraut worden, die Einhaltung und Umsetzung des am 1. Januar 2019 in Kraft getretenen Verpackungsgesetzes sicherzustellen und zu überwachen. Die wichtigsten Ziele der ZSVR sind:

 

  • bundesweit einheitlich die Entsorgung und das Recycling von Verpackungen für den privaten Endverbraucher zu kontrollieren
  • Transparenz und Fairness in die wettbewerbliche Verpackungsentsorgung zu bringen
  • eine gerechte Verteilung der Kosten im Markt der Verpackungsentsorgung zu etablieren
  • die Fortentwicklung der erweiterten Produktverantwortung in Deutschland zu unterstützen

Kunde

Die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) ist auf der gesetzlichen Grundlage mit der Aufgabe betraut worden, die Einhaltung und Umsetzung des am 1. Januar 2019 in Kraft getretenen Verpackungsgesetzes sicherzustellen und zu überwachen. Die wichtigsten Ziele der ZSVR sind:

 

  • bundesweit einheitlich die Entsorgung und das Recycling von Verpackungen für den privaten Endverbraucher zu kontrollieren
  • Transparenz und Fairness in die wettbewerbliche Verpackungsentsorgung zu bringen
  • eine gerechte Verteilung der Kosten im Markt der Verpackungsentsorgung zu etablieren
  • die Fortentwicklung der erweiterten Produktverantwortung in Deutschland zu unterstützen

Aufgabe der LM IT Services AG

  • Enge Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichsten Experten, um alle Anforderungen, vor allem auch die rechtlichen Ansprüche an das System möglichst schnell zu erfassen und in ein Konzept zu überführen
  • Konzeption der Softwarelösung für den seitens des Kunden definierten Registrierungsvorgang
  • Umsetzung eines Front-Ends mit höchsten Ansprüchen an Nutzerführung und Nutzerfreundlichkeit
  • Entwicklung der Softwarelösung für alle Bausteine des Verpackungsregisters LUCID mit allen gesetzlich geforderten Funktionalitäten gemäß des über 400 Seiten umfassenden Lastenheftes

Herausforderung

Die LM IT Services AG entwickelte eine technisch hochkomplexe zu jedem Zeitpunkt verfügbare Datenbank, auf die mehrere hunderttausend Unternehmen zugreifen, innerhalb von einem Jahr mit Start des ersten Bausteins nach nur sieben Monaten.

Umfassende rechtliche Vorgaben wurden unter ständiger agiler Entwicklungsanpassungen im Projektverlauf berücksichtigt.

Das Team erfüllte höchste Anforderungen an Themen der IT-Infrastruktur, insbesondere der Back-End und Front-End-Prozesse, die immer wieder überprüft und auch durch Ergebnisse von Usability Tests bis zuletzt angepasst wurden.

Aufgabe der LM IT Services AG

  • Enge Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichsten Experten, um alle Anforderungen, vor allem auch die rechtlichen Ansprüche an das System möglichst schnell zu erfassen und in ein Konzept zu überführen
  • Konzeption der Softwarelösung für den seitens des Kunden definierten Registrierungsvorgang
  • Umsetzung eines Front-Ends mit höchsten Ansprüchen an Nutzerführung und Nutzerfreundlichkeit
  • Entwicklung der Softwarelösung für alle Bausteine des Verpackungsregisters LUCID mit allen gesetzlich geforderten Funktionalitäten gemäß des über 400 Seiten umfassenden Lastenheftes

Herausforderung

Die LM IT Services AG entwickelte eine technisch hochkomplexe zu jedem Zeitpunkt verfügbare Datenbank, auf die mehrere hunderttausend Unternehmen zugreifen, innerhalb von einem Jahr mit Start des ersten Bausteins nach nur sieben Monaten.

Umfassende rechtliche Vorgaben wurden unter ständiger agiler Entwicklungsanpassungen im Projektverlauf berücksichtigt.

Das Team erfüllte höchste Anforderungen an Themen der IT-Infrastruktur, insbesondere der Back-End und Front-End-Prozesse, die immer wieder überprüft und auch durch Ergebnisse von Usability Tests bis zuletzt angepasst wurden.

Lösung auf Basis der seitens des Kunden vorgegebenen technischen Rahmenbedingungen

Lösung auf Basis der seitens des Kunden vorgegebenen technischen Rahmenbedingungen

Architektur

Das Team der LM IT Services AG entwickelte LUCID auf der Basis von über 35 Microservices. Basierend auf einer Hardware von acht Servern mit bis zu 96 CPU‘s und 512 GB Ram, verbunden über ein 10-GB-Backbone-Netzwerk und ein SAN (Storage Area Network) mit zwei Hochleistungs-Storagesystemen. An die Architektur von LUCID sind zudem diverse weitere Komponenten wie ein E-Aktensystem oder eine Lösung für qualifizierte elektronische Signaturen angebunden.

Verfügbarkeit

Die Plattform ist in zwei unabhängigen sogenannten TIER-III-Rechenzentren verbaut. Diese werden über eine Instanz von Application-Delivery-Controllern angesteuert, um die Zugriffe und die Fehlertoleranz optimal zu steuern und eine optimale Ressourcenauslastung zu gewährleisten. Fällt eine beliebige Komponente aus, so kann diese Funktion aus dem zweiten Rechenzentrum heraus übernommen werden. Die Lösung ist zudem mit Hilfe der Services in Docker Containern in einem Schwarmverbund aktiv. Fällt ein Dienst oder Container aus, wird automatisch eine andere oder neue Instanz des Dienstes benutzt.

Sicherheit

Die Front- und Middleware-Schicht ist durch ein jeweils unabhängiges Firewall-Cluster abgesichert. Die Firewalls sind in der Lage, mit 10 Gbit in Echtzeit auf Angriffe und Bedrohungen zu reagieren und diese zu analysieren. In der untersten Schicht werden sämtliche übertragene Daten in einem Datenbank-Cluster gespeichert. Dieser wird mehrfach am Tag gesichert und ist nur wenigen Spezialisten zugänglich.

An der Umsetzung bei LM IT Services AG beteiligte Bereiche

Software Consulting
Application Management
Software Development

Technology Consulting

Auf einen Blick

Branche: Öffentlicher Dienst
Geschäftsfeld: B2B und B2C
Maßnahmen: Entwicklung der Registrierungsplattform LUCID
Technologien: Microservices-Architektur, Docker Swarms, Enaio-E-Akten-System, .net Core
Zeitraum: 2018 – 2019
Web: lucid.verpackungsregister.org

Auf einen Blick

Branche: Öffentlicher Dienst
Geschäftsfeld: B2B und B2C
Maßnahmen: Entwicklung der Registrierungsplattform LUCID
Technologien: Microservices-Architektur, Docker Swarms, Enaio-E-Akten-System, .net Core
Zeitraum: 2018 – 2019
Web: lucid.verpackungsregister.org

Mehr Erfolg gefällig?

Schreiben Sie uns!

Jan Jouni Rodewald
Division Manager Development

Können wir über ein Softwareprojekt hinaus noch mehr für Sie tun? Suchen Sie einen ganzheitlichen Lösungsansatz? Unter dem Namen Aliferus bieten wir Ihnen eine unternehmensübergreifende Bestimmung des digitalen Reife- und Innovationsgrades und vergleichen diesen mit Ihren Wettbewerbern aus ganz Europa. Die sich ergebenden Handlungsfelder verknüpfen wir mit Ihren Zielen zu konkreten Projekten. Schnell und lösungsorientiert. Sie brauchen Unterstützung bei der Umsetzung? Kein Problem. Wir kombinieren unsere Produkte, Lösungen und Services, um Sie messbar erfolgreicher zu machen. Alle Ressourcen, die dafür nötig sind, liefern wir aus einer Hand.

LM IT Services AG

LM bündelt Methoden der Digitalisierung zu maßgeschneiderten Lösungspaketen, die Unternehmen erfolgreicher machen.

Impressum
Datenschutz

Kontakt Deutschland

LM IT Services AG
Rheiner Landstr. 189
49078 Osnabrück
Deutschland
0541 40 66 40

info@lm-ag.de
Wegbeschreibung

Kontakt USA

LM IT, LLC
14711 NE 29th Place
Suite 200
Bellevue, WA 98007
United States
(425) 867-0579

contact@lmitllc.com
Wegbeschreibung